Arbeitspaket P3: Berechnung der biologisch gewichteten UV Exposition von Menschen


Kontaktinformation

Projektleiter: Prof. Dr. Gunther Seckmeyer mail.gif

Mitarbeiter: Dipl.-Met. Michael Schrempf mail.gif

Institution: Institut für Meteorologie und Klimatologie (http://www.muk.uni-hannover.de/), Leibniz Universität Hannover (https://www.uni-hannover.de/)

Zielsetzung des Teilprojekts WP-P3

Das Ziel dieses Teilprojekts ist die Entwicklung und Implementierung eines Moduls zur Expositionsberechnung eines Menschen in PALM-4U. Dieses Modul berechnet die tatsächliche Exposition eines Menschen gegenüber ultravioletter Strahlung innerhalb einer Stadt. Hierzu verwendet das Modul die komplexe Geometrie eines Menschen einschließlich unterschiedlicher Bekleidungen. Des Weiteren wird sowohl die Strahlung aus unterschiedlichen Himmelsrichtungen als auch die Verschattung des Himmels durch Gebäude berücksichtigt.



Arbeitsprogramm

WP-P3.1: Entwicklung eines Expositionsmodells

Ein Modul zur tatsächlichen ortsabhängigen UV Expositionsberechnung soll entwickelt und in PALM-4U implementiert werden. Das Modul verwendet zur Berechnung die unterschiedliche Strahlung aus verschiedenen Himmelsrichtungen und berücksichtigt die von Gebäuden verdeckten Himmelsbereiche. Des Weiteren wird ein 3D Modell eines Menschen verwendet um die komplexe Geometrie eines Menschen mit einzubeziehen.

WP-P3.2: Entwicklung eines Expositionsmodells (MAM Version) und dessen Überprüfung

Eine Multi Agenten Modell (MAM)Version des Expositionsmodules soll entwickelt werden. Mit Hilfe des MAM Expositionsmoduls werden die Berechnungen der Exposition für einzelne Agenten (hypothetische Menschen) durchgeführt, während sich diese durch die Stadt bewegen. Des Weiteren sollen nach der Basisentwicklung die Expositionsmodule für ausgewählte Wetterszenarien getestet werden.

WP-P3.3: Anwendung und Verbesserung des Expositionsmodells

Zufällig ausgewählte Agenten werden zur Expositionsberechnung verwendet. Bei der Verbesserung des Modells soll insbesondere der Quellcode für schnelle simultane Expositionsbrechungen für viele Agenten optimiert werden. Für Expositions-berechnungen bezüglich der UV-Strahlung über Zeiträume von mehreren Minuten bis Stunden, werden die relevantesten Situationen, Orte und Bedingungen bestimmt.

Last modified 2 years ago Last modified on Apr 25, 2017 10:15:01 AM

Attachments (1)

Download all attachments as: .zip

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               
  | Impressum | ©Leibniz Universität Hannover |